My GUIDE - The gateway to your german university

Link wechselt zu einer anderen Sprachversion

Zurück zur Startseite

Lehramt in Deutschland studieren

Entdecke 5025 Studienangebote in 3 Studienbereichen.

Du möchtest Kinder oder Jugendliche für Fächer begeistern und sie in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen? Du kannst gut erklären, gehst gerne mit jungen Menschen um, bist belastbar und durchsetzungsstark? Dann ist der Beruf als Lehrerin oder Lehrer das Richtige für dich. In deinem Studium wirst du lernen, einen inhaltlich anspruchsvollen und motivierenden Unterricht zu gestalten.

Fakten

144 Hochschulen

Bachelor, Master, Abschlussprüfung, Staatsexamen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Dänisch

2-11 Semester

Du interessierst dich für einen in Lehramt? Dann prüfe jetzt unverbindlich deine Zugangsmöglichkeiten.

Lehramt wird in 3 Studienbereiche unterteilt.

Berufliche Fachrichtungen

Mit einem Lehramtsstudium in Beruflichen Fachrichtungen kannst du junge Menschen auf ihr Berufsleben oder Studium vorbereiten. Auf welche Schulform du dich spezialisierst, hängt vom Bundesland ab.

Schulische Fächer

Du gibst dein Wissen gerne weiter, Stress ist kein Problem für dich und du arbeitest gerne mit Kindern und Jugendlichen? Dann kann es zu dir passen, Lehramt für Schulische Fächer zu studieren.

Sonderpädagogik, inklusive Pädagogik

Ein Lehramtsstudium der Sonderpädagogik bereitet dich darauf vor, Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen aufgrund einer bspw. geistigen oder motorischen Beeinträchtigung zu unterrichten.

Voraussetzungen und Perspektiven

Dafür durchläufst du mehrere Ausbildungsphasen: das Studium und den Vorbereitungsdienst (oder auch Referendariat). Vor deinem Studium musst du dir gut überlegen, welches Fach du unterrichten, an welchem Schultyp oder welcher Schulstufe du lehren und in welchem Bundesland du arbeiten möchtest. Da Bildung in Deutschland Sache der Bundesländer ist, gibt es 16 unterschiedliche Regelungen und Ausbildungskonzepte bspw. was die mögliche Fächerwahl und -kombination betrifft. Abschlüsse werden zwar gegenseitig anerkannt, dennoch ist es aufgrund der unterschiedlichen Schulformen und Ausbildungskonzepte sinnvoll bereits in dem Bundesland zu studieren, in dem du später einmal arbeiten möchtest.

Um auf Lehramt zu studieren, brauchst du die allgemeine Hochschulreife oder eine gleichwertige Zugangsberechtigung. Bei bestimmten Fächerkombinationen und Studiengängen genügt die fachgebundene Hochschulreife. Wenn du an beruflichen Schulen unterrichten möchtest, musst du zudem eine fachspezifische Tätigkeit nachweisen, wobei eine entsprechend abgeschlossene Berufsausbildung anerkannt wird. Für die Studienfächer Kunst, Musik und Sport sowie auch ggf. bei Fremdsprachen musst du außerdem eine Eignungsprüfung bestehen.

Die Fächergruppe Lehramt ist in drei Studienbereiche unterteilt: die Beruflichen Fachrichtungen, die Schulischen Fächer sowie die Sonderpädagogik und inklusive Pädagogik.

Staatliche Stellen geben regelmäßig Zahlen zur voraussichtlichen Entwicklung des Lehrereinstellungsbedarfs heraus. Wenn du ganz sicher sein willst, kannst du also vorab nachsehen, welche Fächerkombinationen und welche Schulstufen künftig besonders gefragt sein werden.

Zu den Studiengängen