My GUIDE - The gateway to your german university

Link wechselt zu einer anderen Sprachversion

Zurück zu "Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften"

Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften

Rechtswissenschaften in Deutschland studieren

Entdecke 475 Studienangebote.

Die Rechtswissenschaften, auch Jura genannt, gehören zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Im Studium befasst du dich mit den Regeln, die sich die Gesellschaft für ihr Zusammenleben gegeben hat: den Gesetzen. Du lernst, sie zu verstehen und auf konkrete Sachverhalte anzuwenden. Die Rechtswissenschaften gliedern sich in drei Rechtsgebiete: das Zivilrecht, das Öffentliche Recht und das Strafrecht.

Fakten

126 Hochschulen

Bachelor, Master, Diplom, Lizentiatenprüfung, Magister, Staatsexamen

Deutsch, Englisch, Französisch

2-10 Semester

Welche Inhalte erwarten mich

Das Studium der Rechtswissenschaften ist theoretisch und anwendungsnah zugleich. Theoretisch, da du vor allem in den ersten Semestern die Grundlagen des Rechts erlernst. Anwendungsnah, da du dich später mit konkreten Fällen befasst und Gesetze darauf anwendest. Du kannst dich während deines Studiums in einigen Rechtsbereichen, bspw. dem Europarecht, dem Internationale Recht, dem Öffentlichen Recht, dem Privatrecht bzw. Zivilrecht, dem Steuerrecht oder dem Wirtschaftsrecht, spezialisieren.
Eine Besonderheit des rechtswissenschaftlichen Studiums in Deutschland ist dein Abschluss. Du studierst in der Regel nicht auf Bachelor oder Master, sondern du legst juristische Staatsprüfungen ab. Nach der Ersten Juristischen Staatsprüfung darfst du den Titel „Diplom-Juristin“ bzw. „Diplom-Jurist“ führen. Erst nach einem zweijährigen Referendariat – einer Art praktischem juristischen Vorbereitungsdienst, in dem du verschiedene Rechtsbereiche in der Praxis kennenlernst – darfst du zur Zweiten Juristischen Staatsprüfung antreten. Das Bestehen dieser Prüfung ist Voraussetzung, um bei Gericht als Richter und Richterin, Staatsanwalt und Staatsanwältin oder Rechtsanwalt und Rechtsanwältin tätig zu werden. Das Studium dauert in der Regel neun Semester.
Für rechtswissenschaftliche Studiengänge gibt es meistens mehr Bewerber und Bewerberinnen als Plätze. Daher gelten häufig örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC).

Zu den Studiengängen

Prüfe unverbindlich deine Zugangsmöglichkeiten zu deutschen Hochschulen

Prüfe hier schnell und einfach, ob deine Zeugnisse für ein Studium in Deutschland ausreichen. Je nachdem, welche Bildungsnachweise du hast, kannst du alle Studiengänge studieren oder nur bestimmte Fächer oder nur an bestimmten Hochschultypen. Es kann auch sein, dass du momentan keinen direkten Zugang zu einer deutschen Hochschule hast. Dann kannst du möglicherweise ein Studienkolleg besuchen. Bitte beachte, dass sich alle Aussagen aus dem Ergebnis deiner Überprüfung ausschließlich auf grundständige Studiengänge beziehen und nicht rechtsverbindlich sind.

Wenn du die unverbindliche Prüfung durchgeführt hast, werden zu dir passende Studienangebote mit einem entsprechenden Icon versehen.