My GUIDE - The gateway to your german university

Link wechselt zu einer anderen Sprachversion

Zurück zu "Ingenieurwissenschaften"

Ingenieurwissenschaften

Mechatronik, Systemtechnik in Deutschland studieren

Entdecke 285 Studienangebote.

Mechatronik ist an der interdisziplinären Schnittstelle der Gebiete Mechanik/Maschinenbau, Elektronik/Elektrotechnik und Informatik angesiedelt. Entwickeln, programmieren, konstruieren, konfigurieren, kontrollieren – mit diesen Fähigkeiten nehmen Absolventinnen und Absolventen dieser Studiengänge Geräte, Systeme und Anlagen in den Blick. Die Systemtechnik legt dabei mehr Gewicht auf die Regelungs- und Steuerungstechniken sowie die mathematische Modellierung und Simulation.

Fakten

103 Hochschulen

Bachelor, Master, Diplom

Deutsch, Englisch

2-11 Semester

Was erwartet mich?

Studiengänge der Mechatronik und Systemtechnik vermitteln dir Grundlagen sowie elementare Fach- und Methodenkenntnisse, insbesondere in den Gebieten Mathematik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik. In höheren Semestern kannst du eigene Schwerpunkte setzen, z. B. in den Bereichen Automatisierungstechnik, Mess- und Regelungstechnik, Betriebs- sowie Informations- und Systemtechnik. Auch Wirtschaftsingenieurwesen oder Projektmanagement kann Thema sein. Dein Studium qualifiziert dich dafür, komplexe elektronische Geräte und Maschinen zu entwickeln, zu bauen und zu warten.

An allen Hochschulen wird Wert auf praktische Erfahrungen gelegt. Diese sammelst du laufend in Projektarbeiten und Laborversuchen. Auch in Praxiszeiten oder ganzen Praxissemestern in Industrieunternehmen gewinnst du diese Erfahrungen. Und wenn du Mechatronik und Systemtechnik dual studierst, gewinnst du einen noch intensiveren Einblick in die betriebliche Praxis.

Du kannst auch Studiengänge, häufig auf Bachelorniveau, finden, die eine integrierte Auslandsphase haben. In diesen international ausgerichteten Studiengängen verbringen Studierende mindestens ein Semester an einer ausländischen Hochschule. Dadurch stärken sie ihre interkulturellen Kompetenzen und lernen, in anderen Kulturen angemessen aufzutreten und erfolgreich zu interagieren. Gerade für die spätere Karriere ist das wichtig.

Vor allem auf Masterniveau gibt es Studiengänge, die einen besonderen Schwerpunkt auf die angewandte Forschung legen. Studierende können so erste eigene Forschungserfahrung sammeln, in Laboren auf dem neuesten Stand der Technik ein eigenes Thema bearbeiten oder aktiv Teil einer Forschungsgruppe sein.

Zu den Studiengängen

Du interessierst dich für einen in Ingenieurwissenschaften? Dann prüfe jetzt unverbindlich deine Zugangsmöglichkeiten.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für ein Studium der Mechatronik und Systemtechnik?

Für einen Bachelorstudiengang reicht meist die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife aus. Gelegentlich gibt es auch Einstufungsprüfungen, mit denen du deine Studienzulassung erwerben kannst. Meistens ist kein Vorpraktikum notwendig. Wenn du dual studieren möchtest, brauchst du zusätzlich bereits einen unterschriebenen Ausbildungs- oder Studienvertrag mit deinem Partnerunternehmen.

Für manche Masterstudiengänge musst du eine Mindestnote in deinem Bachelor- oder Diplomabschluss vorweisen können. Ggf. wird dein Abschluss höher bewertet, wenn du eine Berufsausbildung oder relevante Berufserfahrungen nachweisen kannst. Es lohnt sich auf jeden Fall frühzeitig nachzuschauen, welche Voraussetzungen dein Wunschstudiengang formuliert. Wenn du noch Fragen hast, kannst du auch direkt hier über My GUIDE die Hochschule kontaktieren!

Üblicherweise dauert ein Bachelorstudiengang sechs bis sieben Semester und ein Masterstudiengang drei bis vier. Es gibt zudem auch Studiengänge, die dich auf ein Diplom hin ausbilden; diese dauern ca. zehn Semester.

Wie viel kostet ein Studium der Mechatronik und Systemtechnik?

Wenn du dich für ein Studium an einer staatlichen Hochschule entscheidest – egal ob Universität, Technische Universität, Hochschule für angewandte Wissenschaften/Fachhochschule – musst du meist keine Studiengebühren zahlen. Es gibt gelegentlich Ausnahmen davon, daher solltest du das gut nachprüfen, wenn du dabei bist, dir einen Studiengang auszusuchen. Sollte deine Entscheidung auf eine private Hochschule fallen, musst du mit hohen Studiengebühren rechnen.

Auch wenn du damit im internationalen Vergleich mit einem Studium an einer staatlichen Hochschule sehr günstig wegkommst, ganz kostenlos ist es nicht. Du solltest ca. 100 bis 400 EUR pro Semester für den sog. Semesterbeitrag einplanen. Damit ist manchmal auch das Semesterticket abgedeckt; damit kannst du ein Semester lang kostenlos den öffentlichen Nahverkehr in deiner Hochschulstadt und manchmal auch in der Region und darüber hinaus nutzen.

Der Großteil deines persönlichen Budgets dürfte von der Miete in Anspruch genommen werden. Es ist schwer, die Höhe genau abzuschätzen, da die Miete in Deutschland sehr unterschiedlich sein kann. In Großstädten bzw. bei Studierenden sehr beliebten Städten ist die Miete hoch; hier kannst du sparen, indem du einen der begehrten Plätze im Studierendenwohnheim ergatterst. In Kleinstädten dagegen kann es leichter sein, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Der Rest deiner Ausgaben hängt von deinem Lebensstil ab.

Um dein Studium in Deutschland zu finanzieren, solltest du dich auch über Stipendien informieren. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Stipendienprogrammen und nicht immer sind hervorragende Noten entscheidend. kannst du mehr zum Thema Stipendien erfahren und passende Angebote findest du auch direkt auf My GUIDE.

Welche Karrierewege kann ich nach meinem Abschluss in Mechatronik und Systemtechnik einschlagen?

Interdisziplinäre Studiengänge wie Mechatronik eröffnen dir Zugang zu einem äußerst breiten Spektrum von Berufsfeldern. Moderne computergestützte technische Systeme sind in vielen Bereichen im Einsatz, wie in Industrierobotern, Digitalkameras, Laserskalpellen oder in Automobilen. Wenn du dir die unterschiedlichen Studiengänge ansiehst, wirst du auch einige finden, die sich – manchmal bereits im Bachelor – auf einen spezifischen Sektor spezialisieren, wie eben bspw. die Automobiltechnologie. Wenn du dir sicher bist, dass du zukünftig in diesem Sektor arbeiten möchtest, ist das natürlich eine gute Vorbereitung auf das Arbeitsleben und macht in deinem Lebenslauf einen guten Eindruck. Wenn du aber breiter in die Technologiethemen einsteigen möchtest und dich nicht gleich festlegen möchtest, solltest du darauf achten, einen der breiter ausgerichteten Studiengänge zu wählen.

In Zeiten von Globalisierung und international agierender Unternehmen arbeiten Entwicklungsteams häufig länderübergreifend. Womöglich haben daher Absolventinnen und Absolventen bessere Startchancen, die bereits internationale Kompetenz gesammelt haben und vertiefte Sprachkenntnisse vorweisen können. Bei multinationalen Großunternehmen kann dein Einstiegsgehalt sehr zufriedenstellend sein. Aber nicht nur dort, generell kannst du als Absolvent oder Absolventin der Mechatronik oder Systemtechnik mit einem überdurchschnittlich hohen Einstiegsgehalt rechnen, wobei die Größe des Unternehmens und auch die Branche einen Unterschied machen können.

Zu den Studiengängen

Prüfe unverbindlich deine Zugangsmöglichkeiten zu deutschen Hochschulen

Prüfe hier schnell und einfach, ob deine Zeugnisse für ein Studium in Deutschland ausreichen. Je nachdem, welche Bildungsnachweise du hast, kannst du alle Studiengänge studieren oder nur bestimmte Fächer oder nur an bestimmten Hochschultypen. Es kann auch sein, dass du momentan keinen direkten Zugang zu einer deutschen Hochschule hast. Dann kannst du möglicherweise ein Studienkolleg besuchen. Bitte beachte, dass sich alle Aussagen aus dem Ergebnis deiner Überprüfung ausschließlich auf grundständige Studiengänge beziehen und nicht rechtsverbindlich sind.

Wenn du die unverbindliche Prüfung durchgeführt hast, werden zu dir passende Studienangebote mit einem entsprechenden Icon versehen.