My GUIDE - The gateway to your german university

Link wechselt zu einer anderen Sprachversion

Zurück zu "Kunst, Musik, Design"

Kunst, Musik, Design

Musikwissenschaften, Musikpädagogik in Deutschland studieren

Entdecke 222 Studienangebote.

Möchtest du dich mit den Besonderheiten bestimmter Musikstile oder der Entwicklung der Musik auseinandersetzen? Interessierst du dich für die Wechselwirkung zwischen Musik und Kultur oder Gesellschaft und Politik? Vielleicht möchtest du Musik unterrichten? Der Studienbereich Musikwissenschaften und Musikpädagogik vermittelt umfangreiche Kenntnisse der Musik mit einem Schwerpunkt auf theoretischen, historischen und didaktischen Aspekten der Musik.

Fakten

68 Hochschulen

Bachelor, Master, Abschlussprüfung

Deutsch, Englisch

1-8 Semester

Wie kann ich mir die Studieninhalte vorstellen?

Der Studienbereich Musikwissenschaft, Musikpädagogik umfasst folgende Studienfelder:

  • Die Musikethnologie beschäftigt sich mit der Rolle von Musik in den Gesellschaften und Kulturen der Welt. In diesem Kontext untersuchst du unter anderem auch politische, ideologische und ökologische Themen.
  • Die Musikgeschichte befasst sich mit der Entwicklungsgeschichte der Musik und Musik der Vergangenheit.
  • Die Musikpädagogik setzt sich in erster Linie mit dem Musiklernen und der Musikdidaktik auseinander und vermittelt dementsprechend grundlegende bildungstheoretische und musikpraktische Kenntnisse.
  • Die Musiktheorie umfasst musiktheoretische Methoden und Diskurse sowie die Analyse von Kompositionstechniken und Musikstilen.
  • Die Musikwissenschaft wiederum ist ein geisteswissenschaftlicher Studiengang, der sich mit den verschiedenen Aspekten und Erscheinungsformen der Musik in Vergangenheit und Gegenwart befasst, vor allem im Zusammenhang mit Geschichte und Kultur.

Wie du an dieser Aufzählung bereits erkennen kannst, stehen dir je nach deinen Interessen und deinen musikalischen Fähigkeiten verschiedene Studienfelder offen.

Zu den Studiengängen

Du interessierst dich für einen in Kunst, Musik, Design? Dann prüfe jetzt unverbindlich deine Zugangsmöglichkeiten.

Benötige ich für meine Bewerbung spezielle fachliche und persönliche Voraussetzungen?

Als Zulassungsvoraussetzung zum Studium der Musikwissenschaft, Musikpädagogik benötigst du die allgemeine, fachgebundene oder Fachhochschulreife oder ein entsprechendes Äquivalent. Je nach Studiengang unterscheiden sich die spezifischen Zulassungsbeschränkungen und Anforderungen.

Für die eher historisch-wissenschaftlich ausgerichteten Fächer wie Musikwissenschaft, Musiktheorie oder Musikethnologie sind seltener Eignungsprüfungen, interne Auswahlverfahren oder ein NC vorgesehen. Auch wenn es hier nicht unbedingt Bewerbungsvoraussetzung ist, wird ein musikalisches Grundverständnis von den Hochschulen gewünscht.

Willst du dich für ein musikalisch-pädagogisches Studium immatrikulieren, musst du ein oder mehrere Instrumente spielen können, da der Umgang mit Instrumenten dort ein sehr wichtiger Bestandteil der akademischen Ausbildung ist. Es besteht hierbei auch die Möglichkeit, ein Instrument zu studieren und dies dann mit einer musikpädagogischen Ausbildung zu kombinieren.

An vielen Hochschulen muss man gerade für Musikpädagogik ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren durchlaufen. Für die Zulassung muss man sogenannte Eignungsprüfungen bestehen, in denen neben praktischen Fähigkeiten an einem oder mehreren Instrumenten auch teilweise theoretische Grundkenntnisse abgefragt werden. Zudem werden Gesangs- oder Gehörfähigkeiten geprüft.

Wie kann ich mir Ablauf, Dauer und Kosten eines Studiums in Musikwissenschaft, Musikpädagogik vorstellen?

Zwischen den einzelnen Studiengängen gibt es auch hier große Unterschiede.

Die historisch-wissenschaftlichen Studiengänge lassen sich teilweise als Einzelstudium, manchmal jedoch auch nur in Kombination mit einem weiteren (Neben-)Fach studieren. An vielen deutschen Hochschulen sind solche Kombinations-Bachelorstudiengänge normal.

Auch im Rahmen eines musikalisch-pädagogischen Studiengangs hast du verschiedene Möglichkeiten hinsichtlich deines Abschlusses. Je nach Studienort und Hochschulart kannst du Musikpädagogik im Hauptfach oder Nebenfach auf Bachelor, als Hauptfach im Master oder als Teilfach im Rahmen eines Lehramtsstudiums studieren.

Sowohl im wissenschaftlichen als auch pädagogischen Bereich beträgt die Regelstudienzeit für ein Bachelorstudium meist sechs, für ein Masterstudium in der Regel vier Semester.

Das Studieren ist in Deutschland an einem Großteil der Hochschulen kostenlos. Meist musst du nur dann Studiengebühren zahlen, wenn du dich für eine private Hochschule entscheidest. Es fallen somit zwar keine Gebühren an, jedoch muss einmal im Semester meistens ein sogenannter Semesterbeitrag in Höhe von 100-400 EUR gezahlt werden. Damit werden die Verwaltungskosten für die Hochschule und das Studierendenwerk gedeckt. Manchmal deckt dein Semesterbeitrag ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ab oder du kannst ein ermäßigtes Verkehrsticket erwerben. Je nach Hochschulort kann dies für die Stadt, die Region oder sogar für ganz Deutschland gültig sein. Erkundige dich am besten vor Ort, ob es aktuell solch ein Angebot gibt.

Die Miete variiert je nach Stadt, in der du studieren möchtest. In großen Städten ist Wohnraum oft knapp und teuer, während er in kleineren Städten vergleichsweise erschwinglich ist. In jedem Fall sind Studierendenwohnheime meist die günstigste Option. Sobald du dich für deine Wunschstadt entschieden hast, solltest du mit der Suche beginnen, da die Plätze in Wohnheimen schnell vergeben sein können. Im Wohnheimfinder des DAAD findest du für die meisten Hochschulstädte Informationen zu den Wohnheimen vor Ort und zum Bewerbungsprozess.

Um dein Studium in Deutschland zu finanzieren, solltest du dich auch über Stipendien informieren. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Stipendienprogrammen und nicht immer sind hervorragende Noten entscheidend. Hier kannst du mehr zum Thema Stipendien erfahren und passende Angebote findest du auch direkt auf My GUIDE.

Duale Studiengänge oder berufsbegleitende Studienformate sind in diesem Studiengebiet in Deutschland sehr selten.

In welchen Bereichen kann ich mit einem Abschluss in Musikwissenschaft, Musikpädagogik arbeiten?

Neben den klassischen pädagogischen Bereichen wie musikalischen Bildungsinstituten, Hochschulen und Musik- oder Volkshochschulen sind Musikpädagoginnen und Musikpädagogen heutzutage auch in Museen oder kulturellen Verbänden und Vereinen tätig. Auch Werbeagenturen oder Einrichtungen für Jugend- oder Seniorenarbeit sind mögliche Berufsfelder.

Berufe für Absolventinnen und Absolventen der historisch-wissenschaftlich geprägten Studiengänge finden sich im Kultur- und Medienbereich, aber auch im Bildungsbereich. Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftler arbeiten an Opernhäusern, bei Rundfunkanstalten oder im Pressebereich und werden auch in dem Bereich der sozialen Arbeit gesucht.

Zu den Studiengängen

Prüfe unverbindlich deine Zugangsmöglichkeiten zu deutschen Hochschulen

Prüfe hier schnell und einfach, ob deine Zeugnisse für ein Studium in Deutschland ausreichen. Je nachdem, welche Bildungsnachweise du hast, kannst du alle Studiengänge studieren oder nur bestimmte Fächer oder nur an bestimmten Hochschultypen. Es kann auch sein, dass du momentan keinen direkten Zugang zu einer deutschen Hochschule hast. Dann kannst du möglicherweise ein Studienkolleg besuchen. Bitte beachte, dass sich alle Aussagen aus dem Ergebnis deiner Überprüfung ausschließlich auf grundständige Studiengänge beziehen und nicht rechtsverbindlich sind.

Wenn du die unverbindliche Prüfung durchgeführt hast, werden zu dir passende Studienangebote mit einem entsprechenden Icon versehen.